Loperamid AL akut 10 Hartkaps.
Loperamid AL akut 10 Hartkaps.
-68%
0,97 €
Statt: 2,99 €
+Versand 2,90 €

Loperamid AL akut 10 Hartkaps. Preisvergleich

Aliud Pharma GmbH

rezeptfrei · PZN: 08910316

Zum Shop
Pharmeo Versandapotheke
Auf den Merkzettel
Günstigster Preis
0,97 €
Vergleichspreis
2,99 €
Ersparnis
68 %
zzgl. Versand
2,90 €

Bei Pharmeo Versandapotheke
Zum Shop Auf den Merkzettel
Filter
Zahlungsart

Weiteres

Preisvergleich Loperamid AL akut 10 Hartkaps.

9 Angebote verfügbar
mobil optimiert
Pharmeo Versandapotheke
Einzelpreis 0,97 €
zzgl. Versand
(frei ab 55,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis3,87 €
(Grundpreis 0,10 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 55,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 3,87 €
Grundpreis 0,10 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:11, der Preis kann jetzt höher sein.
0,97 €
Zum Shop
mobil optimiert
APONEO
Einzelpreis 1,24 €
zzgl. Versand
(frei ab 29,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis5,19 €
(Grundpreis 0,12 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 29,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
+ 3,95 € Versand
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 5,19 €
Grundpreis 0,12 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:14, der Preis kann jetzt höher sein.
1,24 €
Zum Shop
mobil optimiert
Bodfeld Apotheke
Einzelpreis 1,28 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
2,50 €
Gesamtpreis3,78 €
(Grundpreis 0,13 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,50 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,50 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 3,78 €
Grundpreis 0,13 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:11, der Preis kann jetzt höher sein.
1,28 €
Zum Shop
mobil optimiert
DocMorris
Einzelpreis 1,37 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis4,32 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Klarna
  • paydirekt
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
+ 2,95 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 4,32 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:11, der Preis kann jetzt höher sein.
1,37 €
Zum Shop
mobil optimiert
apo-rot
Einzelpreis 1,37 €
zzgl. Versand
(frei ab 40,00 €)
3,50 €
Gesamtpreis4,87 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,50 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 40,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Klarna
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
  • American Express
+ 3,50 € Versand
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 4,87 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:12, der Preis kann jetzt höher sein.
1,37 €
Zum Shop
mobil optimiert
SANICARE
Einzelpreis 1,44 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis1,44 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Mindestbestellwert

Der Mindestbestellwert beträgt 25,00 €.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
versandkostenfrei
Gesamtpreis 1,44 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Mindestbestellwert: 25,00 €
Daten vom 20.10.2020 01:13, der Preis kann jetzt höher sein.
1,44 €
Zum Shop
mobil optimiert
Aliva Versandapotheke
Einzelpreis 1,47 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
4,95 €
Gesamtpreis6,42 €
(Grundpreis 0,15 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 4,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 4,95 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 6,42 €
Grundpreis 0,15 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:19, der Preis kann jetzt höher sein.
1,47 €
Zum Shop
mobil optimiert
Zur Rose Versandapotheke
Einzelpreis 1,49 €
zzgl. Versand
(frei ab 25,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis5,44 €
(Grundpreis 0,15 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 25,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 3,95 € Versand
frei ab 25,00 €
Gesamtpreis 5,44 €
Grundpreis 0,15 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:13, der Preis kann jetzt höher sein.
1,49 €
Zum Shop
mobil optimiert
Volksversand Versandapotheke
Einzelpreis 2,99 €
zzgl. Versand
(frei ab 18,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis5,94 €
(Grundpreis 0,30 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 18,00 € umfasst.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Nachnahme
+ 2,95 € Versand
frei ab 18,00 €
Gesamtpreis 5,94 €
Grundpreis 0,30 € / Stück
Daten vom 20.10.2020 01:13, der Preis kann jetzt höher sein.
2,99 €
Zum Shop
Finden Sie Loperamid AL akut 10 Hartkaps. auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie Loperamid AL akut 10 Hartkaps. auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie Loperamid AL akut 10 Hartkaps. im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für Loperamid AL akut 10 Hartkaps. bereit.

Loperamid AL akut 10 Hartkaps. Produktinformationen

Mit Flüssigkeit einnehmen.
Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens durch Arzneistoff und/oder Nebenwirkung, Teilnahme am Straßenverkehr und Bedienen von Maschinen eingeschränkt möglich.
  • Erfahrungen an ca. 800 schwangeren Frauen ergaben bisher keine eindeutigen Hinweise auf ein teratogenes Potential von Loperamid
    • schwaches Signal für Hypospadien aus dem schwedischen Geburtsregister konnte von anderer Stelle bisher nicht bestätigt werden
  • Loperamid sollte in der Schwangerschaft nicht angewendet werden
  • tierexperimentelle Studien
    • keine Hinweise auf Reproduktionstoxizität
  • Fertilität
    • tierexperimentelle Studien zur Fertilität mit maternal nicht toxischen Dosen ergaben keine Hinweise auf toxikologisch relevante Effekte
  • Überempfindlichkeit gegen Loperamid
  • Zustände, bei denen eine Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B.
    • Megakolon
    • toxisches Megacolon
    • aufgetriebener Leib
    • Obstipation
    • Ileus
  • Kinder unter 2 Jahren
  • Loperamid sollte primär nicht angewendet werden bei
    • Durchfällen, die mit Fieber und blutigem Stuhl einhergehen (z.B. bei akuter Dysenterie)
    • einem akuten Schub einer Colitis ulcerosa
    • einer bakteriellen Enterokolitis, die durch invasive Mikroorganismen (z.B. Salmonellen, Shigellen und Campylobacter) hervorgerufen wird
    • Durchfällen, die während oder nach der Einnahme von Antibiotika auftreten (pseudomembranöse (Antibiotikaassoziierte) Colitis)
  • bei Durchfällen kann es zu Müdigkeit, Schwindel und Schläfrigkeit kommen
    • Vorsicht im Straßenverkehr oder bei der Arbeit mit Maschinen
  • Loperamid geht in geringen Mengen in die Muttermilch über
  • Loperamid sollte in der Stillzeit nicht angewendet werden
  • Nebenwirkungen bei Behandlung von akuter Diarrhö
    • Erkrankungen des Nervensystems
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Kopfschmerzen
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Schwindel
    • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Obstipation
        • Übelkeit
        • Flatulenz
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Bauchschmerzen (einschl. Krämpfe)
        • Bauchbeschwerden
        • Mundtrockenheit
        • Schmerzen im Oberbauch
        • Erbrechen
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • aufgetriebener Leib
    • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Hautausschlag
  • Nebenwirkungen bei Behandlung von chronischer Diarrhö
    • Erkrankungen des Nervensystems
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Schwindel
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Kopfschmerzen
    • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Obstipation
        • Übelkeit
        • Flatulenz
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Bauchschmerzen (einschl. Krämpfe)
        • Bauchbeschwerden
        • Mundtrockenheit
        • Dyspepsie
  • Nebenwirkungen bei Behandlung von akuter plus chronischer Diarrhö und Erfahrungen nach Markteinführung
    • Erkrankungen des Immunsystems
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • Überempfindlichkeitsreaktion
        • anaphylaktische Reaktion (einschl. anaphylaktischer Schock)
        • anaphylaktoide Reaktion
    • Erkrankungen des Nervensystems
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Kopfschmerzen
        • Schwindel
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Somnolenz
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • Bewusstseinsverlust
        • Stupor
        • vermindertes Bewusstsein
        • erhöhter Muskeltonus
        • abnormale Koordination
    • Augenerkrankungen
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • Miosis
    • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
      • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
        • Obstipation
        • Übelkeit
        • Flatulenz
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Bauchschmerzen (einschl. Krämpfe)
        • Bauchbeschwerden
        • Mundtrockenheit
        • Schmerzen im Oberbauch
        • Erbrechen
        • Dyspepsie
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • aufgetriebener Leib
        • Ileusa (einschl. paralytischer Ileus)
        • Megacolona (einschl. toxisches Megacolon)
        • Glossodyniea
    • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
      • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
        • Hautausschlag
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • bullöse Eruption (einschl. Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse und Erythema multiforme)
        • Angioödem
        • Urtikaria
        • Pruritus
    • Erkrankungen der Nieren und Harnwege
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • Harnretention
    • Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
      • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
        • Müdigkeit
  • Behandlung von Durchfällen mit Loperamid nur symptomatisch
    • wann immer eine zugrunde liegende Krankheitsursache festgestellt werden kann, sollte (sofern angemessen) spezifische Behandlung vorgenommen werden
  • Elektrolytverluste
    • bei Patienten mit Durchfall, insbesondere bei Kindern, kann es zu großen Flüssigkeits- und Elektrolytverlusten kommen
    • in diesen Fällen ist wichtigste Behandlungsmaßnahme der angemessene Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten.
    • Loperamidhydrochlorid sollte Kinder von 2 - 8 Jahren nicht ohne ärztliche Aufsicht und Verschreibung gegeben werden
  • keine Besserung bei akutem Durchfall innerhalb von 48 Stunden
    • Patienten sollte geraten werden, Loperamidhydrochlorid abzusetzen und ihren Arzt zu informieren
  • AIDS-Patienten
    • bei AIDS-Patienten, die Loperamidhydrochlorid zur Durchfallbehandlung erhalten, sollte die Therapie bei ersten Anzeichen eines aufgetriebenen Leibes gestoppt werden
    • Einzelberichte zu Verstopfung mit einem erhöhten Risiko für ein toxisches Megacolon bei AIDS-Patienten
      • diese litten unter einer durch virale und bakterielle Erreger verursachten infektiösen Kolitis und wurden mit Loperamidhydrochlorid behandelt
  • Patienten mit beeinträchtigter Leberfunktion
    • obwohl keine pharmakokinetischen Daten bei Patienten mit beeinträchtigter Leberfunktion vorliegen, sollte Loperamid wegen des verminderten First-pass-Metabolismus bei diesen Patienten vorsichtig angewendet werden
    • Patienten mit Leberdysfunktion sollten engmaschig auf Anzeichen einer ZNS-Toxizität überwacht werden
  • akute Diarrhöen
    • Erwachsene
      • initial: 2 Kapseln (entsprechend 4 mg Loperamidhydrochlorid)
      • danach: 1 Kapsel (entsprechend 2 mg Loperamidhydrochlorid) nach jedem ungeformten Stuhl
      • max. Tagesdosis: 6 Kapseln (entsprechend 12 mg Loperamidhydrochlorid)
    • Jugendliche >/= 12 Jahre
      • initial und nach jedem ungeformten Stuhl: 1 Kapsel (entsprechend 2 mg Loperamidhydrochlorid)
      • max. Tagesdosis: 4 Kapseln (entsprechend 8 mg Loperamidhydrochlorid)
    • Kinder < 12 Jahre
      • aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet; andere Darreichungsformen wählen
      • Kinder 2 - 12 Jahre
        • Behandlung mit Loperamidhydrochlorid nur nach ärztlicher Verordnung
      • Kinder < 2 Jahre
        • kontraindiziert
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • eingeschränkte Leberfunktion
      • wegen des verminderten First-Pass-Metabolismus Anwendung mit Vorsicht
    • Behandlungsdauer
      • max. 2 Tage
      • Behandlung > 2 Tage nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung
  • symptomatische Behandlung von akuten Diarrhöen für Jugendliche >/= 12 Jahre und Erwachsene, sofern keine kausale Therapie zur Verfügung steht
    • Hinweis
      • Behandlung > 2 Tage darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen
  • Kapseln unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen

Loperamid AL akut 10 Hartkaps. Wirkstoffe

BezeichnungMenge
Loperamid hydrochlorid2 mg

Ähnliche Produkte / Generika für Loperamid AL akut 10 Hartkaps.

Imodium® akut lingual 12 Schmelztbl.
Imodium® akut lingual 12 Schmelztbl.
Imodium® akut lingual 6 Schmelztbl.
Imodium® akut lingual 6 Schmelztbl.
Lopedium Akut B Aku Durchf
Lopedium Akut B Aku Durchf
Loperamid akut - 1 A Pharma® 10 Hartkaps.
Loperamid akut - 1 A Pharma® 10 Hartkaps.

Weitere Produkte von Aliud Pharma GmbH

Nasentropfen AL 0,1% 10 ml Lösung
Nasentropfen AL 0,1% 10 ml Lösung
Nasenspray AL 0,05% 10ml
Nasenspray AL 0,05% 10ml
ASS AL 100 TAH 100 Tbl.
ASS AL 100 TAH 100 Tbl.
Clotrimazol AL 1% Creme 20g
Clotrimazol AL 1% Creme 20g
Aciclovir AL Creme 2g
Aciclovir AL Creme 2g
Clotrimazol AL 200 3 Vaginaltbl. m. Applikator
Clotrimazol AL 200 3 Vaginaltbl. m. Applikator
Heparin AL Gel 30000
Heparin AL Gel 30000
Lactulose AL Sirup
Lactulose AL Sirup