Grippezeit: Prävention für die Famile

Vor Grippe schĂĽtzen: Ihr Familien-Fahrplan durch die Risikosaison!

Sie werden sich an Sie heranschleichen: Der Schnupfen. Ein Halsschmerz. Schüttelfrost, der mit Fieber einhergeht. Schon bald werden Ihre Kinder krank sein und Sie werden einen nächtlichen Lauf zur Apotheke machen, wo Sie Hustenmittel und Taschentücher kaufen werden.

Ob Sie bereit sind oder nicht, die Kälte- und Grippesaison ist gleich um die Ecke. Aber zum Glück müssen Sie sich nicht mit dem Unvermeidlichen zufrieden geben. Mit einer kleinen Portion Vorbereitung und Prävention können Sie sich darauf vorbereiten.

Inhalt
  1. Vorbeugung der Grippe
  2. Holen Sie sich eine Grippeschutzimpfung
  3. Waschen Sie sich die Hände
  4. Desinfizieren: Praktische Tipps fĂĽr ein gesĂĽnderes Zuhause und BĂĽro
  5. Stoppen Sie die Ausbreitung von Keimen
  6. Gesunde Lebensgewohnheiten
  7. Kälte- und Grippeversorgung

Vorbeugung der Grippe

Bei Erkältungen und Grippe besteht niemals absolute Sicherheit. Auch nach einer Grippeschutzimpfung besteht das Risiko, sich mit einem Schnupfen anzustecken. Doch es existieren zahlreiche präventive Maßnahmen, mit denen Sie das Eindringen von Erkältungs- und Grippesymptomen in Ihren Familienkreis minimieren können.

Holen Sie sich eine Grippeschutzimpfung

Planen Sie im Voraus und lassen Sie Ihre Grippeimpfung frühzeitig durchführen. Impfen Sie alle Familienmitglieder, die älter als 6 Monate sind. Das ist eine der effektivsten Möglichkeiten, die Grippe in dieser Saison zu vermeiden. Mehr Informationen zur Grippeimpfung finden Sie auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Waschen Sie sich die Hände

Stoppen Sie die Ausbreitung von Keimen, indem Sie Ihren Kindern beibringen, sich die Hände gut und oft zu waschen. Schrubben Sie Ihre Hände für mindestens 20 Sekunden, wenn Sie sich waschen. Das Waschen der Hände mit Seife und Wasser führt zu den besten Ergebnissen, aber ein alkoholisches Händedesinfektionsmittel ist auch nützlich, wenn keine Spüle vorhanden ist. Befestigen Sie ein kleines Handdesinfektionsmittel am Rucksack Ihres Kindes, das in der Schule verwendet werden kann. Halten Sie mehr Handdesinfektionsmittel für den Gebrauch im Auto und zu Hause bereit.

Desinfizieren: Praktische Tipps fĂĽr ein gesĂĽnderes Zuhause und BĂĽro

Das Entfernen von Keimen von Ihren Händen reicht möglicherweise nicht aus, um Ihre Familie davon abzuhalten, krank zu werden. Da virale Keime außerhalb des Körpers mehrere Stunden überleben können, ist es wichtig, die Dinge um Sie herum sauber zu halten. Verwenden Sie Desinfektionsspray und Wischtücher, um Keime von Ihrem Arbeitstelefon und Ihren Tastaturen zu entfernen. Wischen Sie zu Hause Türgriffe, Fernbedienungen, Lichtschalter, Armaturengriffe und andere Bereiche ab, die häufig berührt werden.

Stoppen Sie die Ausbreitung von Keimen

Um die Verbreitung von Keimen effektiv zu verhindern, ermutigen Sie Ihre Umgebung, beim Niesen oder Husten stets ein Taschentuch zu verwenden. Sollte einmal kein Taschentuch griffbereit sein, lehren Sie Ihren Kindern und Angehörigen, Mund und Nase mit dem inneren Bereich des Ellbogens zu bedecken. Das schützt sowohl sie selbst als auch andere vor ansteckenden Keimen. Ebenso wichtig: Vermeiden Sie es, persönliche Gegenstände wie Lipgloss, Tastaturen und insbesondere Handys mit anderen zu teilen, da diese oft als Überträger für Krankheitserreger dienen können.

Gesunde Lebensgewohnheiten

m effektiv Krankheiten vorzubeugen, ist es unerlässlich, gesunde Gewohnheiten in Ihren Alltag zu integrieren. Priorisieren Sie ausreichenden Schlaf; idealerweise sollten Sie 7-8 Stunden pro Nacht ruhen. Eine ausgewogene Ernährung ist essenziell, um Ihr Immunsystem zu stärken und Sie gegen Infektionen zu schützen. Regelmäßiges Training hält nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihren Geist fit. Gönnen Sie sich bewusste Pausen und Entspannungsmomente. Und ein weiterer essenzieller Tipp: Vermeiden Sie den Kontakt zu kranken Personen, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren.

Kälte- und Grippeversorgung

Manchmal, egal wie gut Sie es auch versucht haben zu verhindern, werden Sie oder ein Familienmitglied krank. Wenn Schnupfen einsetzt, werden Sie Erkältungs- und Grippeversorgung zur Hand haben wollen. Die folgenden Einkäufe helfen Ihnen, sich auf die Grippesaison vorzubereiten und nächtliche Ausflüge in den Laden zu vermeiden.

Digitales Thermometer: Vor dem Gebrauch in warmer Seifenlauge reinigen und mit kaltem Wasser abspülen. Obst: Insbesondere Zitrusfrüchte, die reich an Vitamin C sind, können das Immunsystem stärken und bei der Erholung helfen. Taschentücher: Für Niesen und Schnupfen unverzichtbar. Hitze- und Eisbeutel: Ideal für Schmerzlinderung und Fiebersenkung. Entkoffeinierte Getränke: Tee- und Elektrolytersatzgetränke wie Sportgetränke können bei der Rehydration helfen. Handdesinfektionsmittel: Vorzugsweise auf Alkoholbasis, um Keime effektiv abzutöten. Luftbefeuchter: Er kann helfen, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, was bei verstopften Nasennebenhöhlen unterstützend wirken kann. Ruhige Aktivitäten: Filme, Bücher oder Spiele eignen sich ideal, um kranke Kinder zu Hause zu unterhalten und ihnen Ablenkung zu bieten.

Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Familie auf die Kälte- und Grippesaison vorzubereiten. Ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen, um Krankheiten zu vermeiden, und haben Sie die Dinge zur Hand, die Sie benötigen, falls Sie doch einmal krank werden.

Sie können auch erwägen, Krankentage bei der Arbeit zu sparen, damit Sie bereit sind, sich um sich und Ihre Kinder zu kümmern, wenn die Krankheit einsetzt. Wenn Sie können, entscheiden Sie sich für ein paar Menschen aus Ihrer Familie und Freunden, die Ihnen helfen können, wenn Sie bei der Arbeit festsitzen und ein krankes Kind zum Arzt bringen müssen.

Wenn Sie jetzt ĂĽber diese Dinge nachdenken, werden Sie in den kommenden Monaten mit kaltem Wetter besser vorbereitet sein.