Hepar-Pasc® 20 Filmtbl.
-
versandkostenfrei

Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. Preisvergleich

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

rezeptfrei · PZN: 02785117

Leider ist das Produkt in dieser Variante im Moment in keiner Apotheke verfügbar.
Günstigster Preis
-
zzgl. Versand
versandkostenfrei
Filter

Weiteres

Preisvergleich Hepar-Pasc® 20 Filmtbl.

Finden Sie Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. bereit.

Hepar-Pasc® 20 Filmtbl. Produktinformationen

Mit Flüssigkeit einnehmen.
  • Erkrankungen des Immunsystems
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen), z.B. Hautausschlag, Juckreiz oder Atemnot
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • gastrointestinale Beschwerden, z.B. Übelkeit, leicht laxierende Wirkung
  • Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
    • sehr selten: kleiner 1/10000, einschließlich Einzelfälle
      • Asthmaanfall
  • Überempfindlichkeit gegen Zubereitungen aus Mariendistelfrüchten und/oder anderen Korbblütlern
  • Schwangerschaft
  • soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Stillzeit nicht eingenommen werden
  • Hinweise an Patienten
    • bei akuten Vergiftungen umgehend Arzt aufsuchen
    • bei hell- bis dunkelgelber Hautfärbung und Gelbfärbung des Augenweiß (Gelbsucht) sollte Arzt aufgesucht werden
    • Behandlung mit Silymarin ersetzt nicht die Vermeidung von leberschädigenden Ursachen (z.B. Alkohol)
  • kein oder vernachlässigbarer Einfluss auf das Reaktionsvermögen
  • kontraindiziert während der Schwangerschaft
  • unzureichende Untersuchungen
  • unterstützende Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen
  • unterstützende Behandlung bei Leberzirrhose
  • unterstützende Behandlung bei toxischen Leberschäden
  • Hinweise:
    • Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z.B. Alkohol)
    • Arzt konsultieren bei Gelbsucht (hell- bis dunkelgelbe Hautverfärbung, Gelbfärbung des Augenweiss)
    • Arzneimittel nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen geeignet
      • umgehend Arzt aufsuchen
  • Tabletten zum Einnehmen
  • Einnahme nach dem Frühstück und Abendessen
  • unzerkaut
  • mit Flüssigkeit
  • unterstützende Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose, toxischen Leberschäden
    • 1 Tablette 2 - 4mal / Tag
    • Behandlungsdauer:
      • in jedem Fall entsprechend
        • individuellen Erfordernissen des Patienten
        • Schwere und Entwicklung des Krankheitsbildes

Weitere Produkte von Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Lymphdiaral® Basistropfen SL 20ml
Lymphdiaral® Basistropfen SL 20ml
Hepar-Pasc® 60 Filmtbl.
Hepar-Pasc® 60 Filmtbl.
Pascorenal® N Mischung 20ml
Pascorenal® N Mischung 20ml
Pascorenal® N Mischung 50ml
Pascorenal® N Mischung 50ml
Pascolibrin® Tropfen 20ml
Pascolibrin® Tropfen 20ml
Neurapas® balance 5x100 Tbl.
Neurapas® balance 5x100 Tbl.
Pascoventral® Tropfen 20ml
Pascoventral® Tropfen 20ml
Lymphdiaral-Injektopas® L 100 Amp. zu 2ml
Lymphdiaral-Injektopas® L 100 Amp. zu 2ml