Magnesium-SANDOZ 243mg
Magnesium-SANDOZ 243mg
-49%
8,95 €
Statt: 17,47 €
versandkostenfrei
MBW: 25,00 €

Magnesium-SANDOZ 243mg Preisvergleich

Hexal AG

rezeptfrei · PZN: 11013448

Günstigster Preis
8,95 €
Vergleichspreis
17,47 €
Ersparnis
49 %
zzgl. Versand
versandkostenfrei
Mindestbestellwert
25,00 €
Filter
Zahlungsart

Weiteres

Preisvergleich Magnesium-SANDOZ 243mg

11 Angebote verfügbar
mobil optimiert
SANICARE
Einzelpreis 8,95 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis8,95 €
(Grundpreis 0,22 € / Stück )
Mindestbestellwert

Der Mindestbestellwert beträgt 25,00 €.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
versandkostenfrei
Gesamtpreis 8,95 €
Grundpreis 0,22 € / Stück
Mindestbestellwert: 25,00 €
Daten vom 29.10.2020 05:18, der Preis kann jetzt höher sein.
8,95 €
Zum Shop
mobil optimiert
medpex Versandapotheke
Einzelpreis 9,63 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
2,99 €
Gesamtpreis12,62 €
(Grundpreis 0,24 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,99 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • paydirekt
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,99 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 12,62 €
Grundpreis 0,24 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:15, der Preis kann jetzt höher sein.
9,63 €
Zum Shop
mobil optimiert
Aliva Versandapotheke
Einzelpreis 9,88 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
4,95 €
Gesamtpreis14,83 €
(Grundpreis 0,25 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 4,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 4,95 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 14,83 €
Grundpreis 0,25 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:15, der Preis kann jetzt höher sein.
9,88 €
Zum Shop
mobil optimiert
Versandapotheke mycare.de
Einzelpreis 10,22 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
3,79 €
Gesamtpreis14,01 €
(Grundpreis 0,26 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,79 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 3,79 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 14,01 €
Grundpreis 0,26 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:17, der Preis kann jetzt höher sein.
10,22 €
Zum Shop
mobil optimiert
apo-rot
Einzelpreis 10,49 €
zzgl. Versand
(frei ab 40,00 €)
3,50 €
Gesamtpreis13,99 €
(Grundpreis 0,26 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,50 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 40,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Klarna
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
  • American Express
+ 3,50 € Versand
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 13,99 €
Grundpreis 0,26 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:13, der Preis kann jetzt höher sein.
10,49 €
Zum Shop
mobil optimiert
DocMorris
Einzelpreis 10,54 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis13,49 €
(Grundpreis 0,26 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Klarna
  • paydirekt
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
+ 2,95 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 13,49 €
Grundpreis 0,26 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:13, der Preis kann jetzt höher sein.
10,54 €
Zum Shop
mobil optimiert
Volksversand Versandapotheke
Einzelpreis 10,69 €
zzgl. Versand
(frei ab 18,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis13,64 €
(Grundpreis 0,27 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 18,00 € umfasst.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Nachnahme
+ 2,95 € Versand
frei ab 18,00 €
Gesamtpreis 13,64 €
Grundpreis 0,27 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:18, der Preis kann jetzt höher sein.
10,69 €
Zum Shop
mobil optimiert
Pharmeo Versandapotheke
Einzelpreis 11,65 €
zzgl. Versand
(frei ab 55,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis14,55 €
(Grundpreis 0,29 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 55,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 14,55 €
Grundpreis 0,29 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:13, der Preis kann jetzt höher sein.
11,65 €
Zum Shop
mobil optimiert
APONEO
Einzelpreis 13,15 €
zzgl. Versand
(frei ab 29,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis17,10 €
(Grundpreis 0,33 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 29,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
+ 3,95 € Versand
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 17,10 €
Grundpreis 0,33 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:15, der Preis kann jetzt höher sein.
13,15 €
Zum Shop
mobil optimiert
Zur Rose Versandapotheke
Einzelpreis 13,59 €
zzgl. Versand
(frei ab 25,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis17,54 €
(Grundpreis 0,34 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 25,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 3,95 € Versand
frei ab 25,00 €
Gesamtpreis 17,54 €
Grundpreis 0,34 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:14, der Preis kann jetzt höher sein.
13,59 €
Zum Shop
mobil optimiert
SHOP APOTHEKE
Einzelpreis 15,20 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis18,10 €
(Grundpreis 0,38 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 18,10 €
Grundpreis 0,38 € / Stück
Daten vom 29.10.2020 05:15, der Preis kann jetzt höher sein.
15,20 €
Zum Shop
Finden Sie Magnesium-SANDOZ 243mg auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie Magnesium-SANDOZ 243mg auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie Magnesium-SANDOZ 243mg im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für Magnesium-SANDOZ 243mg bereit.

Magnesium-SANDOZ 243mg Produktinformationen

Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit hereditärer Fructose-Intoleranz nicht angewendet werden. Enthält Phenylalanin oder Aspartam. Darf bei Patienten mit Phenylketonurie nicht angewendet werden.
  • Zur Behandlung von
    • Magnesiummangelzuständen, sofern diese durch diätetische Maßnahmen nicht behoben werden können
    • Muskelfunktionsstörungen, die durch einen bestätigten Magnesiummangel verursacht werden (neuromuskuläre Störungen, Muskelkrämpfe, wie z. B. Wadenkrämpfe, nächtliche Krämpfe).
  • Epidemiologische Untersuchungen lassen keine unerwünschten Wirkungen von Magnesium auf die Schwangerschaft oder auf die Gesundheit des Fötus/Neugeborenen vermuten.
  • Magnesium-Sandoz® kann während Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig (>/= 1/10)
    • Häufig (>/= 1/100 bis < 1/10)
    • Gelegentlich (>/= 1/1.000 bis < 1/100)
    • Selten (>/= 1/10.000 bis < 1/1.000)
    • Sehr selten (< 1/10.000)
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
  • Nicht bekannt
    • Bei hoher Dosierung können Diarrhö oder eine gastrointestinale Reizung auftreten. Falls Diarrhö auftritt, sollte die Tagesdosis reduziert werden oder das Präparat vorübergehend abgesetzt werden.
    • Eine Hypermagnesiämie ist selten nach oraler Anwendung von Magnesiumsalzen, es sei denn, es besteht eine Nierenfunktionsstörung. Daher kann im Fall von hohen Dosen und einer Langzeitanwendung Müdigkeit auftreten. Dies kann ein Anzeichen sein, dass ein erhöhter Magnesiumspiegel schon erreicht ist.
  • Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile
  • schwere Niereninsuffizienz
  • Myasthenia gravis
  • Exsikkose
  • Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphat-Steindiathese
  • die erbliche Stoffwechselkrankheit Phenylketonurie, da Magnesium-Sandoz® den Süßstoff Aspartam enthält, der zu Phenylalanin umgewandelt wird
  • Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
    • Nur mit Vorsicht anzuwenden bei Patienten
      • mit eingeschränkter Nierenfunktion (nur unter ärztlicher Kontrolle)
      • mit Neigung zur Bildung infizierter Nierensteine während einer Harnwegsinfektion
      • mit AV (atrioventrikulärem) Block.
    • Bei schwerem Magnesiummangel oder Malabsorption für Magnesium sollte die Behandlung mit intravenösen Magnesiumgaben begonnen werden. Im Falle eines begleitenden Calciummangels sollte der Magnesiummangel vor dem Calciummangel behoben werden.
    • Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz sollten Magnesium-Sandoz® nicht einnehmen.
    • Magnesium-Sandoz® enthält 257 mg Natrium pro Brausetablette, entsprechend 13% der von der WHO für einen Erwachsenen empfohlenen maximalen täglichen Natriumaufnahme mit der Nahrung von 2 g. Die maximale Tagesdosis dieses Arzneimittels entspricht 26% der von der WHO für einen Erwachsenen empfohlenen maximalen täglichen Natriumaufnahme.
    • Magnesium-Sandoz® ist reich an Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer) Diät.
    • Enthält Aspartam als Quelle für Phenylalanin und kann schädlich sein für Patienten mit Phenylketonurie.
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen
    • Magnesium-Präparate sollten nicht gleichzeitig mit folgenden Wirkstoffen eingenommen werden, da eine wechselseitige Beeinflussung der Resorption stattfindet: Eisen-Präparate, Natriumfluorid, Tetrazykline, Aminochinoline, Chinidin und Chinidin-Derivate, Nitrofurantoin und Penicillamin
    • In diesen Fällen sollte zwischen der Einnahme von Magnesium-Sandoz® und der Einnahme oben genannter Wirkstoffe ein Intervall von 3 - 4 Stunden eingehalten werden.
    • Bei gleichzeitiger Einnahme von aluminiumhaltigen Präparaten (z. B. Antazida) kann die Aluminiumresorption erhöht sein.
    • Die gleichzeitige Anwendung von Digitalisglykosiden und Magnesium-Supplementen kann die Aufnahme von Digitalisglykosiden hemmen, eine Abnahme der Plasmakonzentration von Digitalisglykosiden ist möglich. Daher müssen Magnesiumsalze bei digitalisierten Patienten mit Vorsicht angewendet werden.
    • Besonders bei Patienten mit Niereninsuffizienz kann die gleichzeitige Einnahme von Magnesium-Supplementen mit anderen magnesiumhaltigen Präparaten wie Antazida oder Laxanzien, calciumhaltigen Medikamenten oder kaliumsparenden Diuretika den Serumspiegel von Calcium oder Magnesium bei hierfür empfindlichen Patienten ansteigen lassen.
    • Aminoglykosid-Antibiotika, Cisplatin und Ciclosporin A beschleunigen die Ausscheidung von Magnesium.
    • Diuretika (wie Thiazide und Furosemid), EGF-Rezeptor-Antagonisten (wie Cetuximab und Erlotinib), Protonenpumpeninhibitoren (wie Omeprazol und Pantoprazol) und der virale DNA-Polymeraseinhibitor Foscarnet, Pentamidin, Rapamycin und Amphotericin B können einen Magnesiummangel verursachen. Aufgrund der erhöhten Magnesiumausscheidung kann bei Einnahme der oben genannten Stoffe eine Dosisanpassung von Magnesium notwendig werden.
  • Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Magnesium-Sandoz® hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
  • Überdosierung
    • Bei intakter Nierenfunktion sind auch bei Überdosierung keine Intoxikationserscheinungen zu erwarten. Symptome einer möglichen Überdosierung können Magen-Darm-Störungen wie Diarrhö, Bauchschmerzen, Harnverhaltung, kardiale Symptome (verzögerte AV-Leitung und ventrikuläre Übertragung der Reizleitung) und Atemnot umfassen.
    • Eine Magnesiumüberdosierung kann mit Gabe von intravenösem Calcium behandelt werden. In Notfällen kann künstliche Beatmung eingesetzt werden.
  • Epidemiologische Untersuchungen lassen keine unerwünschten Wirkungen von Magnesium auf die Schwangerschaft oder auf die Gesundheit des Fötus/Neugeborenen vermuten.
  • Magnesium-Sandoz® kann während Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden.
  • Erwachsene und Jugendliche
    • 1 - 2 Brausetabletten, entsprechend 243 - 486 mg Magnesium (10 - 20 mmol Magnesium) täglich
  • Kinder von 10 bis 12 Jahren (30 - 43 kg Körpergewicht)
    • 1 Brausetablette, entsprechend 243 mg Magnesium (10 mmol Magnesium) täglich
  • Kinder von 6 bis 9 Jahren (20 - 29 kg Körpergewicht)
    • 1/2 Brausetablette, entsprechend 121,5 mg Magnesium (5 mmol Magnesium) täglich
  • Zur Beachtung bei Natrium-definierter kochsalzarmer Diät: 1 Brausetablette enthält 257 mg Natrium.
  • Es ist keine zeitliche Begrenzung für die Anwendungsdauer vorgesehen. Die Behandlung sollte beendet werden, wenn sich der Magnesiumspiegel normalisiert hat. Bei chronischem Magnesiummangel sollte die Anwendung über mindestens 4 Wochen erfolgen. Eine längerfristige hochdosierte Magnesiumzufuhr muss ärztlich überwacht werden.
  • Zum Einnehmen nach Auflösen in Wasser
  • Magnesiumcitrat hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Weitere Produkte von Hexal AG

ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 20 St.
ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 20 St.
ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 10 St.
ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 10 St.
ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 40 St.
ACC® akut 600mg Hustenlöser Brausetbl. 40 St.
Thrombareduct® Sandoz® 60.000 I.E. 40g Gel
Thrombareduct® Sandoz® 60.000 I.E. 40g Gel
Thrombareduct® Sandoz® 60.000 I.E. 100g Gel
Thrombareduct® Sandoz® 60.000 I.E. 100g Gel
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 20 Kautbl.
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 20 Kautbl.
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 50 Kautbl.
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 50 Kautbl.
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 120 Kautbl.
Calcivit D® 600mg/400 I.E. 120 Kautbl.