Tardyferon-Fol Emra 100 Drg.
16,39 € 1
Statt: 16,39 € 1
+Versand 3,95 €
Grundpreis
0,16 € / Stück

Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. Preisvergleich

Emra-Med Arzneimittel GmbH

rezeptfrei · PZN: 01786853

Günstigster Preis
16,39 €
zzgl. Versand
3,95 €
Grundpreis
0,16 € / Stück
Filter
Zahlungsart

Weiteres

Preisvergleich Tardyferon-Fol Emra 100 Drg.

1 Angebot verfügbar
mobil optimiert
ipill.de
Einzelpreis 16,39 €
zzgl. Versand
(frei ab 60,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis 20,34 €
(Grundpreis 0,16 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 € Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 60,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
  • Nachnahme
+ 3,95 € Versand
frei ab 60,00 €
Gesamtpreis 20,34 €
Grundpreis 0,16 € / Stück
Daten vom 17.05.2022 14:00, der Preis kann jetzt höher sein.
16,39 €
Zum Shop
Finden Sie Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. bereit.

Tardyferon-Fol Emra 100 Drg. Produktinformationen

Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit hereditärer Fructose-Intoleranz nicht angewendet werden.
Mit Flüssigkeit einnehmen. Einnahme vor dem Essen.
  • Teratologie-Tierstudien an trächtigen Mäusen und Ratten
    • keine erhöhte Häufigkeit an Fehlbildungen der Nachkommen bei Dosierungen, die 1100mal höher als die in Menschen therapeutisch eingesetzten
  • Studien mit Schwangeren wurden nicht durchgeführt
  • Analyse verfügbarer bibliographischer klinischer Daten zeigte keine angeborenen Anomalien von Föten bei Schwangeren, die mit Eisen-Ergänzungspräparaten behandelt wurden
  • Untersuchungen
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • falschpositive Benzidin-Probe bzw. Proben auf okkultes Blut im Stuhl
        • Absetzen von Eisen-Präparaten mind. drei Tage vor der Untersuchung
  • Erkrankungen des Immunsystem
    • sehr selten: kleiner 1/10000, einschließlich Einzelfälle
      • allergische Reaktionen:
        • Erythem
        • Pruritus
        • Bronchospasmus
        • anaphylaktischer Schock
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Magen-Darm-Beschwerden
        • Übelkeit
        • Verstopfung
        • Durchfall
        • Dunkelfärbung des Stuhls (unbedenklich)
  • Übergang in die Muttermilch festgestellt, allerdings keine Studien über mögliche schädliche Wirkungen
  • Eisenausscheidung in die Muttermilch beträgt etwa 0,35mg / Tag während dem normalen Stillen
  • Eisenüberdosierung vermeiden
    • besondere Vorsicht bei diätetischen Lebensmitteln bzw. anderen Eisensalz-Ergänzungen
  • Entzündungen / Geschwüre der Magen-Darmschleimhaut
    • sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung
    • Risiko: Verschlimmerung der Magen-Darm-Erkrankung
  • Erhöhter Eisenbedarf in der Schwangerschaft
    • nicht über längere Zeit in hoher Dosierung (>/= 160 mg Eisen(II)-Ionen und 0,7 mg Folsäure / Tag) anwenden
  • Das Arzneimittel behindert die Resorption gleichzeitig eingenommener Arzneimittel wie:
    • Tetracycline und deren Derivate
    • Chinolon-Antibiotika
    • Penicillamin
    • Goldverbindungen
    • Levodopa, Methlydopa und Carbidopa
    • L-Thyroxin
  • Die Resorption von Folsäure wird behindert durch die gleichzeitige Einnahme von:
    • Zytostatika
    • Sulfonamide
    • Antiepileptika
    • Barbiturate
  • Die Resorption von Eisen wird behindert durch die gleichzeitige Einnahme von:
    • Cholestyramin
    • Antacida
    • Magnesium- und Calcium-Salze
  • Arzneimittel der o.g. Gruppen sollten im Abstand von mehreren Stunden eingenommen werden
  • Überempfindlichkeit gegen Eisen(II)sulfat und Folsäure
  • Eisenkumulation
    • Hämochromatose
    • chronische Hämolysen
  • Eisenverwertungsstörungen
    • Sideroachrestische Anämie
    • Bleianämie
    • Thalassämie
  • Megaloblastenanämie infolge Vitamin B12-Mangel
  • Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen bisher nicht bekannt
  • Leichte Eisenmangelanämien und latenter Eisenmangel mit Folsäuredefizit
    • 1 Dragee 1mal / Tag morgens
    • Anwendungsdauer
      • zur Auffüllung der Eisenspeicher ist nach Normalisierung der Hämoglobinwerte die Einnahme von täglich 1 Dragee morgens vor dem Frühstück während 1 - 3 Monaten fortzusetzen
  • Schwere Eisenmangelanämien mit Folsäuredefizit
    • 1 Dragee 2mal / Tag morgens und abends
    • Dosisreduktion nach 3 Wochen auf 1 Dragee 1mal / Tag
    • Anwendungsdauer
      • in der Schwangerschaft darf das Arzneimittel nicht über längere Zeit in der hohen Dosierung von 1 Dragee 2mal / Tag eingenommen werden
      • zur Auffüllung der Eisenspeicher ist nach Normalisierung der Hämoglobinwerte die Einnahme von täglich 1 Dragee morgens vor dem Frühstück während 1 - 3 Monaten fortzusetzen
  • Latenter Eisenmangel und Eisenmangelänamien mit Folsäuredefizit z.B. während Schwangerschaft, Wochenbett und Stillperiode
  • Dragees unzerkaut mit Flüssigkeit (kein Kaffee, kein schwarzer Tee, keine Milch) ca 1 Stunde vor den Mahlzeiten schlucken
  • Eisenpräparate behindern die Resorption gleichzeitig eingenommener Tetrazykline sowie von Penicillamin, Methyldopa und Levodopa, deshalb sollten während einer Behandlung mit diesen Arzneimitteln keine Eisenpräparate angewendet werden
  • bestimmte Antazida, Colestyramin, starker Tee, Kaffee, Milch oder Nahrungsbestandteile vegetarischer Kost vermindern die Aufnahme von Eisen
  • zwischen der Einnahme von Eisenpräparaten und der Einnahme von Antazida sollten mehrere Stunden liegen

Weitere Produkte von Emra-Med Arzneimittel GmbH

Ideos 500mg/400 I.E. Emra 90 Kautbl.
Ideos 500mg/400 I.E. Emra 90 Kautbl.
Daktarin Emra Creme 30g
Daktarin Emra Creme 30g
Tardyferon-Fol Emra 100 Drg.
Tardyferon-Fol Emra 100 Drg.
ACCU CHEK Softclix Lanzetten
ACCU CHEK Softclix Lanzetten
MEPILEX Ag Schaumverband 10x20 cm steril
MEPILEX Ag Schaumverband 10x20 cm steril
BD MICRO-FINE ULTRA Pro Pen-Nadeln 0,23x4 mm 32 G
BD MICRO-FINE ULTRA Pro Pen-Nadeln 0,23x4 mm 32 G
BIATAIN Silicone Schaumverband 12,5x12,5 cm
BIATAIN Silicone Schaumverband 12,5x12,5 cm
ADAPTIC 7,6x40,6 cm feuchte Wundauflage 2014
ADAPTIC 7,6x40,6 cm feuchte Wundauflage 2014