ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps.
ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps.
-34%
5,95 €
Statt: 9,07 €
+Versand 2,90 €

ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. Preisvergleich

UCB Pharma GmbH

rezeptfrei · PZN: 00940884

Zum Shop
Pharmeo Versandapotheke
Auf den Merkzettel
Günstigster Preis
5,95 €
Vergleichspreis
9,07 €
Ersparnis
34 %
zzgl. Versand
2,90 €

Bei Pharmeo Versandapotheke
Zum Shop Auf den Merkzettel
Filter
Zahlungsart

Weiteres

Preisvergleich ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps.

9 Angebote verfügbar
mobil optimiert
Pharmeo Versandapotheke
Einzelpreis 5,95 €
zzgl. Versand
(frei ab 55,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis8,85 €
(Grundpreis 0,12 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 55,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 8,85 €
Grundpreis 0,12 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:21, der Preis kann jetzt höher sein.
5,95 €
Zum Shop
mobil optimiert
APONEO
Einzelpreis 6,85 €
zzgl. Versand
(frei ab 29,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis10,80 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 29,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
+ 3,95 € Versand
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 10,80 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:12, der Preis kann jetzt höher sein.
6,85 €
Zum Shop
mobil optimiert
apo-rot
Einzelpreis 6,89 €
zzgl. Versand
(frei ab 40,00 €)
3,50 €
Gesamtpreis10,39 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,50 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 40,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Klarna
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
  • American Express
+ 3,50 € Versand
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 10,39 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:10, der Preis kann jetzt höher sein.
6,89 €
Zum Shop
mobil optimiert
DocMorris
Einzelpreis 6,99 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis9,94 €
(Grundpreis 0,14 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Klarna
  • paydirekt
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
+ 2,95 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 9,94 €
Grundpreis 0,14 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:13, der Preis kann jetzt höher sein.
6,99 €
Zum Shop
mobil optimiert
SHOP APOTHEKE
Einzelpreis 7,35 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis10,25 €
(Grundpreis 0,15 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 10,25 €
Grundpreis 0,15 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:19, der Preis kann jetzt höher sein.
7,35 €
Zum Shop
mobil optimiert
Zur Rose Versandapotheke
Einzelpreis 7,69 €
zzgl. Versand
(frei ab 25,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis11,64 €
(Grundpreis 0,15 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 25,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 3,95 € Versand
frei ab 25,00 €
Gesamtpreis 11,64 €
Grundpreis 0,15 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:21, der Preis kann jetzt höher sein.
7,69 €
Zum Shop
mobil optimiert
Volksversand Versandapotheke
Einzelpreis 8,14 €
zzgl. Versand
(frei ab 18,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis11,09 €
(Grundpreis 0,16 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 18,00 € umfasst.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Nachnahme
+ 2,95 € Versand
frei ab 18,00 €
Gesamtpreis 11,09 €
Grundpreis 0,16 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:13, der Preis kann jetzt höher sein.
8,14 €
Zum Shop
mobil optimiert
SANICARE
Einzelpreis 8,61 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis8,61 €
(Grundpreis 0,17 € / Stück )
Mindestbestellwert

Der Mindestbestellwert beträgt 25,00 €.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
versandkostenfrei
Gesamtpreis 8,61 €
Grundpreis 0,17 € / Stück
Mindestbestellwert: 25,00 €
Daten vom 18.04.2021 17:12, der Preis kann jetzt höher sein.
8,61 €
Zum Shop
mobil optimiert
Aliva Versandapotheke
Einzelpreis 9,07 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
4,95 €
Gesamtpreis14,02 €
(Grundpreis 0,18 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 4,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 4,95 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 14,02 €
Grundpreis 0,18 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:18, der Preis kann jetzt höher sein.
9,07 €
Zum Shop
Finden Sie ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. bereit.

ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps. Produktinformationen

Mit Flüssigkeit einnehmen. Einnahme vor dem Essen. Einnahme auf nüchternen Magen.
  • kein Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
  • Latenter oder manifester Eisenmangel mit oder ohne Ausbildung einer Anämie
  • Eisenmangelanämie, insbesondere während der Gravidität und Stillzeit, im Kindesalter, bei eisenarmer Diät, akuten und chronische Blutverlusten
  • im therapeutischen Bereich keine Einschränkung für die Anwendung von Eisen(II) Glycinsulfat während der Stillzeit
  • Kapseln unzerkaut mit Flüssigkeit (kein Kaffee, kein schwarzer Tee, keine Milch) einnehmen
  • Einnahme sollte entweder morgens nüchtern (ca. 1 Stunde vor dem Frühstueck) oder im ausreichendem Abstand von etwa 2 Stunden vor oder nach einer Mahlzeit
  • Bei Problemen beim Schlucken der Kapsel oder Verschlucken der Kapsel nicht gewünscht:
    • Inhalt der Kapsel kann ohne die Kapselhülle eingenommen werden: mit beiden Händen Kapselhüllen über einen Esslöffel vorsichtig auseinanderziehen und die 150 - 200 kleinen Kügelchen in dem Löffel sammeln
    • nach der Einnahme der Kügelchen mit dem Löffel genügend Wasser trinken
  • sollte nicht innerhalb der folgenden 2 - 3 Stunden nach Verabreichung einer der folgenden Substanzen eingenommen werden:
    • Tetracycline, Penicillamin, Levodopa und Methyldopa (Beeinflussung der Resorption)
    • Chinolon-Antibiotika wie z.B. Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin (Beeinflussung der Resorption)
    • Thyroxin (Beeinflussung der Resorption)
    • Colestyramin, Antazida (Calcium-, Magnesium-, Aluminium-Salze) sowie Calcium- und Magnesium-Ergänzungspräparaten (Beeinflussung der Resorption)
    • Salicylate oder nichtsteroidale Antirheumatika (verstärkte Reizwirkung des Eisens auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes)
    • Inhaltsstoffe aus vegetarischer Nahrung (eisenbindende Substanzen wie Phosphate, Phytate oder Oxalate) sowie Bestandteile aus Milch, Kaffee und Tee und Cola-Getränken (Hemmung der Eisenresorption)
  • gastrointestinale Erkrankungen
    • Anwendung mit Vorsicht bei Patienten mit bestehenden gastrointestinalen Erkrankungen wie chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Darmstenosen, Divertikeln, Gastritis, Magen- und Darmgeschwüren
    • Inzidenz und Schwere gastrointestinaler Schleimhautschäden abhängig von der lokalen Konzentration freier Eisen-Ionen
  • ältere Menschen mit zunächst nicht erklärbarem Eisenmangel bzw. Anämie
    • müssen vor der Behandlung sorgfältig auf die Ursache des Eisenmangels bzw. der Blutungsquelle untersucht werden
  • Patienten mit schwerer sowie chronischer Nierenerkrankung, die Erythropoetin benötigen
    • mit Vorsicht behandeln
    • Eisen sollte intravenös verabreicht werden, da oral verabreichtes Eisen bei urämischen Individuen schlecht aufgenommen wird
  • Patienten mit Leberfunktionsstörungen und Patienten, die an Alkoholismus leiden
    • mit Vorsicht behandeln
  • Kinder
    • vor allem bei Kindern können Eisenpräparate Vergiftungen verursachen
  • Verfärbungen der Zähne
    • können bei der Behandlung auftreten
    • entsprechend der wissenschaftlichen Literatur können sich diese Zahnverfärbungen spontan nach Absetzen des Arzneimittels zurückbilden oder müssen durch Verwendung einer schleifenden Zahnpasta oder durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden
  • Überempfindlichkeit gegen Eisen(II)-Glycinsulfat
  • Ösophagusstriktur
  • hereditäre Hämochromatosen (Typ 1- 4)
  • sekundäre Hämosiderosen
    • bei chronischen Hämolysen mit Zeichen der Eisenüberladung, bei Thalassämie und anderen Hämoglobinopathien
  • Eisenverwertungsstörungen
    • z. B. sideroachrestischen Anämien, Bleianämien
  • wiederholte oder chronische Bluttransfusionen
  • Kinder (abweichende Angaben möglich. Jeweilige Herstellerinformationen beachten)
    • flüssige perorale Darreichungsform: Säuglinge und Kinder mit einem Körpergewicht < 2 kg
    • feste perorale Darreichungsformen: Kinder unter 6 Jahren mit einem Körpergewicht < 20 kg
  • Latenter oder manifester Eisenmangel mit oder ohne Ausbildung einer Anämie; Eisenmangelanämie, insbesondere während der Gravidität und Stillzeit, im Kindesalter, bei eisenarmer Diät, akuten und chronische Blutverlusten
    • Erwachsene und Kinder > = 6 Jahre (> = 20 kg KG)
      • 1 Kapsel (50 mg) / Tag
    • Ausgeprägter Eisenmangel bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren oder KG > 50 kg
      • höher dosierte Anfangsphase möglich: 2 - 3 Kapseln / Tag
      • tägliche Maximaldosis: 5mg Fe2+ / kg KG
    • Behandlungsdauer:
      • nach Normalisierung der Hämoglobinwerte (in der Regel innerhalb 10 Wochen, je nach Ausprägung des Schweregrades der Anämie) sollte orale Eisentherapie unter Überwachung der Ferritinwerte fortgeführt werden, bis die Körpereisendepots aufgefüllt sind; kann 3 - 6 Monate dauern
Dosisanpassung
  • Niereninsuffizienz (chronische Nierenerkrankungen)
    • intravenöse Gabe empfohlen (schlechte Aufnahme von oral verabreichtem Eisen)
  • ältere Patienten
    • vor Therapiebeginn Ursache des Eisenmangels bzw. der Blutungsquelle abklären
  • Kinder < 6 Jahre
    • Anwendung kontraindiziert
  • im therapeutischen Bereich keine Einschränkung für die Anwendung von Eisen(II) Glycinsulfat bei Schwangeren
  • Fertilität
    • keine Daten zur Beeinträchtigung der Fertilität im Zusammenhang mit der Anwendung beim Menschen vorliegend
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • gastrointestinale Beschwerden
      • Diarrhöe
      • Obstipation
      • Sodbrennen
      • Erbrechen
      • Nausea
      • Hinweis: eine im Verlauf der Behandlung auftretende dunkle Verfärbung des Stuhls kann auf den Eisengehalt zurückzuführen sein und ist unbedenklich
    • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
      • reversible Verfärbung des Zahnbereiches
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Bauchschmerzen
      • Oberbauchschmerzen
      • gastrointestinale Blutungen
      • reversible Verfärbung der Zunge
      • reversible Verfärbung der Mundschleimhaut
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
    • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
      • Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hauterscheinungen, Exanthem, Hautausschlag und Urtikaria)
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • anaphylaktische Reaktion

Weitere Produkte von UCB Pharma GmbH

ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps.
ferro sanol® duodenal mite 50mg 50 magensaftres. Hartkaps.
ferro sanol® 40mg 20 Drg.
ferro sanol® 40mg 20 Drg.
Zyrtec® 10 mg 20 Filmtabletten
Zyrtec® 10 mg 20 Filmtabletten
Zyrtec® 10 mg 50 Filmtabletten
Zyrtec® 10 mg 50 Filmtabletten
Zyrtec® 10 mg 100 Filmtabletten
Zyrtec® 10 mg 100 Filmtabletten
ferro sanol® gyn 20 Kaps.
ferro sanol® gyn 20 Kaps.
ferro sanol® gyn 100 Kaps.
ferro sanol® gyn 100 Kaps.
ferro sanol® comp 20 Kaps.
ferro sanol® comp 20 Kaps.