Betadorm D 20 Tbl.
Betadorm D 20 Tbl.
-35%
7,75 €
Statt: 11,97 €
+Versand 2,90 €

Betadorm D 20 Tbl. Preisvergleich

Recordati Pharma GmbH

rezeptfrei · PZN: 03241684

Zum Shop
Pharmeo Versandapotheke
Auf den Merkzettel
Günstigster Preis
7,75 €
Vergleichspreis
11,97 €
Ersparnis
35 %
zzgl. Versand
2,90 €

Bei Pharmeo Versandapotheke
Zum Shop Auf den Merkzettel
Filter
Zahlungsart

Weiteres

Preisvergleich Betadorm D 20 Tbl.

9 Angebote verfügbar
mobil optimiert
Pharmeo Versandapotheke
Einzelpreis 7,75 €
zzgl. Versand
(frei ab 55,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis10,65 €
(Grundpreis 0,39 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 55,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 55,00 €
Gesamtpreis 10,65 €
Grundpreis 0,39 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:13, der Preis kann jetzt höher sein.
7,75 €
Zum Shop
mobil optimiert
Volksversand Versandapotheke
Einzelpreis 8,39 €
zzgl. Versand
(frei ab 18,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis11,34 €
(Grundpreis 0,42 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 18,00 € umfasst.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Nachnahme
+ 2,95 € Versand
frei ab 18,00 €
Gesamtpreis 11,34 €
Grundpreis 0,42 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:10, der Preis kann jetzt höher sein.
8,39 €
Zum Shop
mobil optimiert
SANICARE
Einzelpreis 8,70 €
versandkostenfrei
Gesamtpreis8,70 €
(Grundpreis 0,44 € / Stück )
Mindestbestellwert

Der Mindestbestellwert beträgt 25,00 €.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
versandkostenfrei
Gesamtpreis 8,70 €
Grundpreis 0,44 € / Stück
Mindestbestellwert: 25,00 €
Daten vom 18.04.2021 17:20, der Preis kann jetzt höher sein.
8,70 €
Zum Shop
mobil optimiert
APONEO
Einzelpreis 8,85 €
zzgl. Versand
(frei ab 29,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis12,80 €
(Grundpreis 0,44 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 29,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • SOFORT
+ 3,95 € Versand
frei ab 29,00 €
Gesamtpreis 12,80 €
Grundpreis 0,44 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:13, der Preis kann jetzt höher sein.
8,85 €
Zum Shop
mobil optimiert
apo-rot
Einzelpreis 8,89 €
zzgl. Versand
(frei ab 40,00 €)
3,50 €
Gesamtpreis12,39 €
(Grundpreis 0,44 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,50 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 40,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Amazon
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Klarna
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
  • American Express
+ 3,50 € Versand
frei ab 40,00 €
Gesamtpreis 12,39 €
Grundpreis 0,44 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:20, der Preis kann jetzt höher sein.
8,89 €
Zum Shop
mobil optimiert
DocMorris
Einzelpreis 8,99 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,95 €
Gesamtpreis11,94 €
(Grundpreis 0,45 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Klarna
  • paydirekt
  • Mastercard
  • Visa
  • Barzahlen
+ 2,95 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 11,94 €
Grundpreis 0,45 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:10, der Preis kann jetzt höher sein.
8,99 €
Zum Shop
mobil optimiert
SHOP APOTHEKE
Einzelpreis 9,04 €
zzgl. Versand
(frei ab 19,00 €)
2,90 €
Gesamtpreis11,94 €
(Grundpreis 0,45 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,90 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 19,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 2,90 € Versand
frei ab 19,00 €
Gesamtpreis 11,94 €
Grundpreis 0,45 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:14, der Preis kann jetzt höher sein.
9,04 €
Zum Shop
mobil optimiert
Aliva Versandapotheke
Einzelpreis 9,88 €
zzgl. Versand
(frei ab 20,00 €)
4,95 €
Gesamtpreis14,83 €
(Grundpreis 0,49 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 4,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 20,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • SOFORT
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 4,95 € Versand
frei ab 20,00 €
Gesamtpreis 14,83 €
Grundpreis 0,49 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:12, der Preis kann jetzt höher sein.
9,88 €
Zum Shop
mobil optimiert
Zur Rose Versandapotheke
Einzelpreis 9,89 €
zzgl. Versand
(frei ab 25,00 €)
3,95 €
Gesamtpreis13,84 €
(Grundpreis 0,49 € / Stück )
Versandkosten

Es fallen Versandkosten in Höhe von 3,95 €Der Versand ist kostenfrei, sobald die Bestellung einen Betrag von 25,00 € umfasst.

Enthält die Bestellung mindestens 1 rezeptpflichtiges Produkt entfallen die Versandkosten.

Zahlungsmethoden
  • PayPal
  • Rechnung
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • Mastercard
  • Visa
  • American Express
+ 3,95 € Versand
frei ab 25,00 €
Gesamtpreis 13,84 €
Grundpreis 0,49 € / Stück
Daten vom 18.04.2021 17:13, der Preis kann jetzt höher sein.
9,89 €
Zum Shop
Finden Sie Betadorm D 20 Tbl. auf eBay
mobil optimiert
Finden Sie Betadorm D 20 Tbl. auf amazon.de
mobil optimiert

Bei MedizinKlick finden Sie Betadorm D 20 Tbl. im Online Preisvergleich. MedizinKlick ist ein Preisvergleich für Apotheken und stellt auch, sofern verfügbar, Informationen für Betadorm D 20 Tbl. bereit.

Betadorm D 20 Tbl. Produktinformationen

Mit Flüssigkeit einnehmen.
Teilnahme am Straßenverkehr und Bedienen von Maschinen nicht möglich.
Diphenhydramin
  • kontraindiziert während der Stillzeit
  • Übergang in Muttermilch und Hemmung der Laktation
Diphenhydramin
  • nach Anwendung von Diphenhydramin dürfen keine Fahrzeuge geführt oder gefährliche Maschinen bedient werden
  • auch am Folgetag können sich Sedierung und beeinträchtigtes Reaktionsvermögen noch nachteilig auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Arbeiten mit Maschinen auswirken
    • gilt in besonderem Maße nach unzureichender Schlafdauer und im Zusammenwirken mit Alkohol
Diphenhydramin
  • Überempfindlichkeit gegen Diphenhydramin oder andere Antihistaminika
  • akutes Asthma bronchiale
  • Engwinkelglaukom
  • Phäochromocytom
  • Prostatahyperplasie mit Restharnbildung
  • Harnverhaltung
  • Epilepsie
  • Hypokaliämie
  • Hypomagnesiämie
  • Bradykardie
  • angeborenes langes QT-Syndrom oder andere klinisch signifikante kardiale Störungen (insbesondere koronare Herzkrankheit, Erregungsleitungsstörungen, Arrythmien)
  • gleichzeitige Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls das QT-Intervall verlängern (z.B. Antiarrhythmika Klasse IA oder III, Antibiotika, Malaria-Mittel, Antihistaminika, Neuroleptika) oder zu einer Hypokaliämie (z. B. bestimmte Diuretika) führen
  • gleichzeitige Einnahme von Alkohol
  • gleichzeitige Einnahme von Monoaminoxidase-Hemmern
  • Kinder und Jugendliche (jeweilige Fachinformation beachten!)
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
Diphenhydramin
  • Diphenhydramin darf nur mit Vorsicht angewendet werden bei
    • eingeschränkter Leberfunktion
    • eingeschränkter Nierenfunktion
    • chronisch obstruktiver Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale
    • Pylorusstenose oder Achalasie der Kardia
    • älteren Patienten
    • geschwächten Patienten
  • vor Beginn einer Behandlung mit Diphenhydramin sollten ggf. spezifisch zu behandelnde Ursachen der vorliegenden Krankheit abgeklärt werden
  • Toleranzentwicklung
    • nach wiederholter Gabe des Wirkstoffes Diphenhydramin über einen längeren Zeitraum kann es zu einem Verlust an Wirksamkeit (Toleranz) kommen
  • Abhängigkeit
    • Gabe des Wirkstoffes Diphenhydramin kann zur Entwicklung von physischer und psychischer Abhängigkeit führen
    • Risiko einer Abhängigkeit steigt mit der Dosis und der Dauer der Behandlung und ist bei Patienten mit Alkohol-, Arzneimittel- oder Drogenabhängigkeit in der Anamnese zusätzlich erhöht
  • Rebound-Schlaflosigkeit (Absetz-Phänomen)
    • beim Beenden einer Behandlung mit Diphenhydramin können durch plötzliches Absetzen Schlafstörungen vorübergehend wieder auftreten
    • deshalb empfohlen, die Behandlung ggf. durch schrittweise Reduktion der Dosis zu beenden
  • Kinder und Jugendliche
    • keine ausreichenden Studien vorliegend zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Diphenhydramin bei Kindern und Jugendlichen
    •  
  •  
Diphenhydramin
  • Erkrankungen des Immunsystems
    • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
      • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Erkankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • Hautausschlag
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut
      • Juckreiz
      • Urticaria
  • Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems
    • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
      • Änderungen des Blutbildes
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall)
      • anticholinerge Effekte wie Mundtrockenheit, Obstipation, gastroösophagealer Reflux
      • Magenschmerzen
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Dyspepsie
  • Erkrankungen des Nervensystems
    • sehr häufig: größer bzw. gleich 1/10
      • Sedierung
      • Somnoloenz
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Schwindel
      • Kopfschmerzen
      • Schläfrigkeit, Benommenheit und Konzentrationsstörungen während des Folgetages, insbesondere nach unzureichender Schlafdauer
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • Insomnie
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Koordinierungsschwierigkeiten
      • Krämpfe
      • Parästhesie
  • Psychiatrische Erkrankungen
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • paradoxe Reaktionen (Ruhelosigkeit, Nervosität, Erregung, Angstzustände, Zittern, Schlafstörungen)
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • Verwirrtheit
      • Reizbarkeit
      • Nervosität
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Halluzinationen
      • Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit (v.a. bei der nicht bestimmungsgemäßen, längerfristigen Gabe von Diphenhydraminhydrochlorid)
  • Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths
    • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
      • Tinnitus
  • Augenerkrankungen
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Sehstörungen (anticholinerger Effekt)
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Schleiersehen
      • Erhöhung des Augeninnendruckes
  • Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und des Mediastinums
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • trockener Hals
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Beschwerden in der Brust
      • trockene Nase
  • Herzerkrankungen
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Herzrhythmusstörungen (Palpitationen, Tachykardie)
      • QT-Intervall-Verlängerung im EKG
  • Gefäßerkrankungen
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Hypotonie
      • Hypertonie
  • Erkrankungen der Nieren und Harnwege
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Miktionsstörungen (anticholinerger Effekt)
    • ohne Häufigkeitsangabe
      • Harnretention
  • Sklelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Muskelschwäche
  • Leber- und Gallenerkrankungen
    • selten: größer bzw. gleich 1/10000 bis kleiner 1/1000
      • cholestatischer Ikterus
  • Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
    • häufig: größer bzw. gleich 1/100 bis kleiner 1/10
      • Asthenie
Diphenhydramin
  • kontraindiziert in der Schwangerschaft
  • in einer Fall-Kontroll-Studie wurden 599 Mutter-Kind-Paare untersucht
    • es gab eine positive Assoziation zwischen der Einnahme von Diphenhydraminhydrochlorid und der Inzidenz von Gaumenspalten
    • bei 599 Schwangerschaften, in denen die Mütter während der ersten vier Monate Diphenhydraminhydrochlorid einnahmen, wurden 49 Kinder mit Missbildungen geboren
      • Zahl der schweren Missbildungen (25) war gegenüber dem Erwartungswert (18,7) leicht erhöht, so dass sich ein standardisiertes relatives Risiko von 1,33 ergab
    • Hinweise vorliegend, dass die gleichzeitige Einnahme von Diphenhydraminhydrochlorid und Benzodiazepinen (Temazepam) fetoletal sein kann
  • Entzugssymptome beim Neugeborenen
    • nach einer längerfristigen Einnahme von Diphenhydramin während der Schwangerschaft bei Neugeborenen 2 - 8 Tage nach der Geburt Entzugssymptome beobachtet
  • Frauen im gebärfähigen Alter
    • sollten darauf hingewiesen werden, das Präparat abzusetzen, wenn sie schwanger werden möchten oder glauben, schwanger zu sein
  • Einnahme der Tabletten
    • unzerkaut
    • abends 30 Minuten vor dem Schlafengehen
    • mit etwas Flüssigkeit (z.B. Wasser)
  • Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen
  • Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen
    • Erwachsene
      • 1 Tablette (entsprechend 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid) abends (30 Minuten vor dem Schlafengehen)
      • max. Tagesdosis: 50 mg Diphenhydraminhydrochlorid
    • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
      • keine ausreichenden Erfahrungen zur Wirksamkeit und Verträglichkeit
      • Anwendung nur nach sorgfältiger Abwägung von Risiko und Nutzen
    • Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion
      • Dosisreduktion
      • eingeschränkte Leberfunktion: besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich
    • ältere oder geschwächte Patienten
      • ggf. Dosisreduktion
    • Behandlungsdauer
      • so kurz wie möglich
        • i. A. nur wenige Tage
        • max. 2 Wochen
      • bei fortbestehenden Schlafstörungen: Arzt aufsuchen
 

Betadorm D 20 Tbl. Wirkstoffe

BezeichnungMenge
Diphenhydramin hydrochlorid50 mg

Ähnliche Produkte / Generika für Betadorm D 20 Tbl.

Emesan® 50 Tbl.
Emesan® 50 Tbl.
Emesan® 10 Tbl.
Emesan® 10 Tbl.
Hevert®-Dorm-Tabletten 20 Tbl.
Hevert®-Dorm-Tabletten 20 Tbl.
Sediat® 50 mg 20 Tabletten
Sediat® 50 mg 20 Tabletten

Weitere Produkte von Recordati Pharma GmbH

Mirfulan®, 10 g/100 g, Salbe 20 g
Mirfulan®, 10 g/100 g, Salbe 20 g
Mirfulan®, 10 g/100 g, Salbe 100 g
Mirfulan®, 10 g/100 g, Salbe 100 g
JHP Rödler Japanisches Minzöl Ätherisches Öl 10 ml
JHP Rödler Japanisches Minzöl Ätherisches Öl 10 ml
JHP Rödler Japanisches Minzöl Ätherisches Öl 30 ml
JHP Rödler Japanisches Minzöl Ätherisches Öl 30 ml
Dolobene® Ibu, 50 mg, Gel 50g
Dolobene® Ibu, 50 mg, Gel 50g
Betadorm®-D 50 mg 10 Tbl.
Betadorm®-D 50 mg 10 Tbl.
Betadorm D 20 Tbl.
Betadorm D 20 Tbl.
Osteoplus®, 1000 mg/1000 IE, 20 Brausetabletten
Osteoplus®, 1000 mg/1000 IE, 20 Brausetabletten